digifab

Netzwerk Digitale Fabrik e.V.
 
Ostfalia
 
   

Datum: 01.10.2015 10:24
   
  

 

 


 
 
Förderpreis Digitale Fabrik

Die Planung von neuen Fabriken und Produktionsanlagen ist heute ohne den Einsatz von digitalen Techniken kaum noch möglich. Die Entwicklung in diesem Bereich wird stark von großen Konzernen der Automobilindustrie vorangetrieben. Aber die Nutzung von Methoden der digitalen Fabrik folgt der Verbreitung von CAD-Systemen. Diese sind heute in vielen Unternehmen - auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen - verbreitet.

Um dieses Thema in der studentischen Ausbildung zu fördern, wurde 2011 der „Förderpreis Digitale Fabrik“ ausgeschrieben. Dieser Preis bot Studierenden die Möglichkeit, Arbeiten einzureichen, die sich mit der Digitalen Fabrik befassen. Teilnehmen konnten Studierende der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften in Wolfenbüttel, der Technischen Universität Braunschweig und der Technischen Universität Clausthal. Durch die Förderung dieses innovativen Themas an den drei Hochschulen und Universitäten in der Region trug der Preis dazu bei, die Wettbewerbsfähigkeit der Region Braunschweig in Konkurrenz zu anderen Regionen in Deutschland zu steigern.

Die Arbeiten wurden von einer Auswahlkommission begutachtet, die sich aus den Professoren der beteiligten Hochschulen zusammensetzt.

Zu den Förderern dieses Preises zählten unter anderem Volkswagen und MVI Proplant in Wolfsburg. Bei Volkswagen ist der Einsatz von Tools der digitalen Fabrik bei Planung eines neuen Fahrzeugs bereits Standard. Das Unternehmen MVI Proplant ist ein Ingenieurdienstleistungsunternehmen, das im Rahmen der Produktionsplanung Methoden und Programme der digitalen Fabrik einsetzt.


Förderer und Preisträger/-innen (von links): Sebastian Kolf, Petra Huke (beide Proplant Wolfsburg), Matthias Hake, Sebastian Muska, Marvin Stein, Martin Sutoris, Göran Ehlert, Eimecke, Martin Elftmann (Ostfalia, 3. Preise), Malte Niemeyer (TU Clausthal, 1. Preis), André Roddewig (VW), Stefan Ernst (TU BS, 2. Preis), und die Professoren Dr. Uwe Dombrowski (TU BS), Dr. Uwe Bracht (TU Clausthal), Dr. Holger Brüggemann (Ostfalia)

Initiatoren :
 
Kontakt:
Prof. Dr.-Ing. H. Brüggemann
Institut für Produktionstechnik

Kontakt:

Prof. Dr.-Ing. U. Dombrowksi
Institut für Fabrikbetriebslehre
und Unternehmensforschung


Kontakt:
Prof. .Dr.-Ing. U. Bracht
Institut für Maschinelle Anlagen-technik und Betriebsfestigkeit
Sponsoren: